Abschiedsbrief von Kayla Mueller

Letzte Woche wurde der Tod der IS-Geisel Kayla Mueller bestätigt. Sie befand sich seit August 2013 in Gefangenschaft der IS in Syrien. Der Abschiedsbrief an ihre Familie wurde 2014 geschrieben und konnte von der jungen US-Amerikanerin aus der Gefangenschaft geschmuggelt werden.

Hier die englische Version:

http://apps.washingtonpost.com/g/documents/world/kayla-muellers-handwritten-letter-to-her-family-while-she-was-in-captivity/1406/?tid=sm_tw

Und hier die deutsche Übersetzung:

http://www.stern.de/politik/ausland/der-bewegende-letzte-brief-der-getoeteten-is-geisel-kayla-mueller-2172663.html

Vor allem diese Abschnitte sind sehr bewegend:

Ich erinnere mich daran, dass Mama immer gesagt hat, dass Gott der einzige ist, den man alles in allem am Ende wirklich hat. Ich bin zu einem Platz der Erfahrung gekommen, wo ich, im wahrsten Sinne des Wortes, mich selbst unserem Schöpfer ausgeliefert habe, weil es buchstäblich nichts anderes gab … + durch Gott + durch eure Gebete habe ich mich mitfühlend gewogen im freien Fall gefühlt.

Ich habe mich in Dunkelheit und in Licht gezeigt + ich habe gelernt, dass man selbst im Gefängnis frei sein kann. Ich bin dankbar. Ich bin so weit gekommen, dass ich in jeder Situation etwas Gutes sehe, manchmal müssen wir nur danach Ausschau halten.

Es ist unglaublich, wie diese junge Frau, die sich selbst in Gefangenschaft befand und einer ungewissen Zukunft entgegenblickte, ihrer Familie solch einen tröstenden und liebevollen Brief schreiben konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s