Iran warnt den Westen vor Rückzieher

Außenminister Sarif hält seinem Land die Option auf nukleare Forschung offen. Der geplante Vertrag mit dem Westen zeige: Das Atomprogramm des Iran sei nicht aufzuhalten.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/sarif-iran-atomabkommen


„Wir streben nicht nach einer Atombombe“, sagte Sarif, „wir streben auch nicht nach Hegemonie in der Region. Die Sicherheit unserer Nachbarn ist auch unsere Sicherheit.“ Alle Sorgen seien unbegründet; der Iran wolle gute Beziehungen mit allen Ländern in der Region. Sollte es Differenzen geben, müssten diese ausgeräumt werden. Besonders sei der Iran fest entschlossen, den Terrorismus zu bekämpfen.

Der Außenminister Sarif hat wohl eine spezielle Definition des Worts „Terrorismus“. Es ist allgemein bekannt, dass der Iran zumindest die Huthi-Miliz in Jemen, die Hisbollah im Libanon und al-Qaida unterstützt. Welche Terroristen bleiben noch übrig, die angeblich vom Iran bekämpft werden sollen?

Wenigstens kann, falls das Atomabkommen zu einem Desaster führen sollte, keiner behaupten, man habe nichts gewusst. Es mangelt nicht an Zeichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.