Gabriel will zwischen Israel und dem Iran vermitteln

Der Vizekanzler hat bei seiner Reise in den Iran erneut das Existenzrecht Israels betont. Ihm gehe es daneben nicht nur um die Wirtschaft, sondern auch um Menschenrechte.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/gabriel-iran-israel

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat eine deutsche Vermittlerrolle zur Entspannung der Beziehungen zwischen dem Iran und Israel angeboten. (…) „Für Deutschland muss klar sein: Wer immer mit uns nachhaltige Beziehungen hat, der kann nicht das Existenzrecht Israels politisch infrage stellen“, sagte er. Der Bild-Zeitung sagte er, er werde auf eine Anerkennung Israels durch den Iran dringen.

Da bin ich ja gespannt, was im Konfliktfall siegen wird: Der schnöde Mammon oder doch die Freundschaft.

Dem unteren Video kann ich entnehmen, dass eine Fernüberwachung der Atomanlagen geplant ist. Gibt es nur eine Überwachung aus der Ferne?
Die Minute ab 1:31 ist interessant. Wörtlich heißt es: „Ob die Inspektoren der IAEA ihre Aufgaben erfüllen und das Abkommen überwachen können, hängt auch davon ab, ob der Iran voll kooperiert.“

Was passiert, wenn der Iran nicht kooperiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.