Ausschreitungen auf dem Tempelberg: Die Reaktion von Mahmoud Abbas

Ein Auszug aus den Äußerungen von Abbas im Palästinensischen Fernsehen und auf Sky News vor einigen Tagen in Bezug auf die Vorfälle auf dem Tempelberg in Jerusalem:

Übersetzung von der Botschaft des Staates Israel:

„Wir segnen euch; wir segnen die Mourabitoun-Miliz und die Mourabitat-Miliz. Wir begrüßen jeden Tropfen Blut, der in Jerusalem vergossen wird. Denn es ist reines Blut, sauberes Blut, Blut auf dem Wege zu Allah. Mit der Hilfe Allahs wird jeder Märtyrer im Himmel sein, und jeder Verwundeter wird seine Belohnung erhalten.
Alle ihre Schritte werden wir nicht gestatten. Alle diese Trennungen – Al-Aqsa ist unser und die Kreuzigungskirche ist unser, alles ist unser. Sie haben kein Recht diese mit ihren dreckigen Füßen zu entweihen, und wir werden es ihnen nicht gestatten.“

Die israelischen Reaktionen zu diesen Äußerungen von Abbas:

Stellungnahme von Dr. Dore Gold (Generaldirektor des israelischen Außenministeriums)
Stellungnahme von Ron Prosor (Botschafter Israels bei den Vereinten Nationen)

2 Gedanken zu “Ausschreitungen auf dem Tempelberg: Die Reaktion von Mahmoud Abbas

  1. Die Krawalle der palästinensischen Araber auf dem Tempelberg waren von der PA orchestriert. Nach meiner Meinung wurden Sie bereits vor unseren Feiertagen mit Wurf- und Feuergeschossen geplant. Ich verweise auf den Artikel

    http://elderofziyon.blogspot.co.il/2015/09/0916-links-german-bank-closes-quds-day.html#.VfprhLsVg5s

    Auf dem Bild ist dies klar erkennbar.

    Es stellt sich die Frage, wem nutzt dieser mörderische Unsinn? Vorab den anti-israelischen Politikern, der jüdischen Palästinenserlobby und den potenziellen palästinensischen Opfern. Deren Angehörige kriegen viel Geld.

    Gefällt mir

  2. Ich frage mich, warum die Verantwortlichen auf dem Tempelberg es zulassen, dass in der Mosche Brandsätze etc. gelagert werden. Ist die Moschee kein heiliger Ort?

    Die Situation in Jerusalem scheint sehr schwierig sein. Sachlich gesehen kann ich in gewisser Weise auch die palästinensiche Seite verstehen, die vermutlich Angst hat, die Hoheit über den Tempelberg zu verlieren. Das allein rechtfertigt aber keine Gewalt. Fraglich ist, wer diese Angst schürt. Ist sie überhaupt berechtigt?

    Es ist sehr schwierig, von außen zu entscheiden, wer letztendlich Recht hat und wer nicht. Dazu ist die Situation viel zu komplex. Zumindest ich will es mir nicht anmaßen, darüber zu urteilen. Dafür kenne ich mich zu wenig aus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.