Angela Merkel und die Angst vor der Islamisierung

Die Antwort von Merkel am 03.09.2015 in Bern (ab 0:49)

Ich kann ihr nur Recht geben.

Wir (ich zähle mich einfach zu den Deutschen 🙂 ) können uns nicht ernsthaft auf das sog. christlich-jüdische Abendland berufen, wenn wir uns schon nicht bewusst sind, was dieses christlich-jüdische Abendland überhaupt ausmacht.

Die entscheidende Passage für mich ist die ab 2:06:

„Wir haben doch alle Chancen und alle Freiheiten, uns zu unserer Religion (…) zu bekennen. (…) Haben wir doch den Mut zu sagen, dass wir Christen sind. (…) Haben wir doch bitteschön die Tradition, mal wieder in den Gottesdienst zu gehen oder ein bisschen bibelfest zu sein und vielleicht auch mal ein Bild in der Kirche noch erklären zu können. Wenn Sie mal Aufsätze in Deutschland schreiben lassen, was Pfingsten bedeutet, da würde ich mal sagen, ist es mit der Kenntnis über das christliche Abendland nicht so weit her. (…) Und vielleicht kann uns diese Debatte auch wieder mal dazu führen, dass wir uns mit unseren eigenen Wurzeln befassen und ein bisschen mehr Kenntnis darüber haben.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.