„Wir werden nicht gefragt!“- Bürgerproteste gegen Flüchtlingsghettos

Täglich erreichen Tausende neuer Flüchtlinge Deutschland. Sie landen in überfüllten Erstaufnahmestellen, warten häufig monatelang auf ihr Asylverfahren und bangen um ihr Bleiberecht. Gleichzeitig suchen viele Städte und Gemeinden kurz vor dem Winter zunehmend verzweifelt nach geeigneten Folgeunterkünften und stoßen dabei immer häufiger auf den Widerstand der Bevölkerung.

 

Zwei Aussagen in diesem Beitrag sind mir in Erinnerung geblieben:

  • Ein Flüchtling erzählte (6:37), dass die Lagerleitung keine zusätzlichen Decken verteilen würde, weil die vorhandenen nicht für alle Flüchtlinge ausreichten. Die Lagerleitung befürchte einen „Aufstand“ derer, die bei dieser Aktion leer ausgehen würde. Deshalb müsse weiterhin alle frieren, die draußen in den Zelten übernachten.
  • Die Flüchtlinge seien im Schnitt nicht krimineller als Deutsche (9:53).

Die Aussage, dass die Flüchtlinge nicht krimineller seien als die hiesige Bevölkerung in Deutschland, ist für mich sehr ambivalent. Einerseits ist es für den sozialen Frieden förderlich, dass es eine solche Statistik gibt. Anderseits denke ich, dass von Menschen, die hier vermeintlich Zuflucht suchen, erwartet werden kann, dass sie sich als „Noch-Gäste und Noch-nicht-Bürger“ gut benehmen und sich an die Regeln halten. Vielleicht sollte man die Entscheidung über den Asylantrag auch von den Vorstrafen des jeweiligen Asylsuchenden abhängig machen. Ich weiß nicht, wie es in dieser Hinsicht gesetzlich aussieht. Aber ich finde es  für eine Gesellschaft nicht zumutbar, Menschen aufzunehmen, die von vornherein wiederholt gesellschaftliche Regeln des Aufnahmelandes missachten.

Mit den „deutschen Kriminellen“ müssen wir uns befassen, ob wir es wollen oder nicht. Es ist ähnlich wie mit der Familie. Man kann sie sich nicht aussuchen. Man muss sich mit ihr auseinandersetzen. Aber wir haben eine Wahl, ob wir uns zukünftig mit „Kriminellen“ herumschlagen wollen, die wir ins Land lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.