Immer schön PC

Ein Gespenst geht um in Amerika und zunehmend auch in Europa – das der politischen Korrektheit. Für stramme Linke ist sie eine Art Religion, für stramme Rechte hingegen Teufelszeug. Doch was sollen vernünftige Leute von ihr halten, fragt sich Susanne Gaschke

http://www.welt.de/print/wams/politik/article151675778/Immer-schoen-PC.html

Die Autorin macht vier „strukturelle Belastungen des öffentlichen politischen Gesprächs“ aus:

  1. Eine „durchgestylte“ Politik dergestalt, dass Authentizität nur simuliert werde. Vielmehr stehe die Inszenierung von Parteitagen und Politikerauftritten im Vordergrund. Die „Resonanzachse“ zwischen Politik und weiten Teilen der Bevölkerung sei gebrochen, mit der Folge, dass die Politik nicht mehr auf diese Menschen zu antworten scheine.
  2. Die fehlende Selbstkritik der Medien bzw. Kritik der Medien untereinander.
  3. Der „Kulturpessimismus“, der in Deutschland als gefährliches, „rechtes“ Gefühl gelte. Skepsis und Angst würden daher nicht zugelassen.
  4. Der vorherrschende „Machbarkeitsoptimismus“, der Widersprüche nicht aushalten könne.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.