Mann miss­braucht Kind über Whatsapp

Weil ein 55-jähriger Mann Chatkontakt zu einer Neunjährigen hatte, ist er zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Er wollte unter anderem, dass das Kind ihm eine Freundin „vermittelt“.

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-hamm-4rvs14415-sexueller-missbrauch-kinder-whatsapp-chat/

Wie krank muss man sein, um als 55-Jähriger einem 9-jährigen Mädchen Gruppensex zu viert vorzuschlagen?

Das OLG Hamm hat die Sprungrevision dieses vermutlich pädophilen Mannes als unbegründet verworfen. Er wurde von der Vorinstanz wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Interessanterweise setzt der Straftatbestand des hier einschlägigen § 176 StGB dem OLG Hamm zufolge keine Anonymität voraus, sodass der Anwendungsbereich dieser Vorschrift nicht auf anonyme Kontaktaufnahmen, insbesondere im Internet, eingeschränkt sei.

Hier findet sich der vollständige Beschluss des OLG Hamm vom 14.01.2016.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.