Friedrich Hebbel: „Ich und Du“

Dieses Gedicht von Friedrich Hebbel ist eines der schönsten über den Liebesakt, wie ich finde.

Rezitation: Max Volker Martens

Das Bild von der Lilie mit den zwei Trofen, die ineinander fließen, ist sprachlich atemberaubend!

Ich und Du

Wir träumten voneinander
Und sind davon erwacht,
Wir leben, um uns zu lieben,
Und sinken zurück in die Nacht.

Du tratst aus meinem Traume,
Aus deinem trat ich hervor,
Wir sterben, wenn sich eines
Im andern ganz verlor.

Auf einer Lilie zittern
Zwei Tropfen, rein und rund,
Zerfließen in eins und rollen
Hinab in des Kelches Grund.

Hier eine weitere Rezitation, die mir aber etwas weniger gefällt als die von Martens:


Rezitation: Fritz Stavenhagen

Wer war Friedrich Hebbel? Diese und andere Fragen werden in den Videos unten von Lutz Görner beantwortet.

Friedrich Hebbel 1. Teil

Friedrich Hebbel 2. Teil

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.