Der Herr ist mein Hirte

 

20151115_144704

 

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

(Luther 1984)

Dieser schöne Psalm 23, auch als „Hirtenpsalm“ oder „Psalm vom guten Hirten“ bekannt, wird David zugeschrieben. David lebte um 1000 v. Chr und war nach Saul der zweite König von Israel.

In diesem poetisch religiösen Text wird das bedingungslose Vertrauen Davids in Gott thematisiert. Es wird darin das Bild eines Gottes gezeichnet, der uns wie ein guter Hirte auf unserem gesamten Lebensweg begleitet, uns durch all die Unwägbarkeiten des Lebens hinweg behütet und begleitet.

2 Gedanken zu “Der Herr ist mein Hirte

  1. Vielleicht gab es schon damals so etwas wie Work-Life-Balance. Zum Glück, denn die Psalmen von König David sind sehr schön und aufbauend.

    Stichpunkt Womanizer: Das Lied „Hallelujah“ von Leonard Cohen spielt auf Davids Eskapade mit der verheirateten Bathseba an (ab 2. Samuel 11, 2).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.