The brothers‘ home coming

Ich habe vor kurzem ein inspirierendes und unglaubliches Video entdeckt, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

 

Welche Optionen hatte der Triathlet Alistair Brownlee, als er seinen jüngeren Bruder Jonathan beim Grand Final im mexikanischen Cozumel kurz vor der Ziellinie straucheln sah? Jonathan lag deutlich in Führung und war auf dem besten Weg zum WM-Titel, als er plötzlich unter der drückenden Hitze zu schwanken begann und zusammenzubrechen drohte. Sein Bruder Alistair war ihm dich auf den Fersen.

Alistair könnte (1) seinen Bruder einfach überholen und sich den 1. Platz des Rennens sichern, (2) seinem Bruder helfen, aber sich dennoch einen Platz vor ihm sichern oder (3) seinem Bruder helfen und ihm sogar den besseren Platz überlassen.

Alistair entschied sich für Alternative 3 und demzufolge für wahre (Geschwister-)Liebe: Er fing Jonathan auf, schleppte ihn weiter und schubste ihn über die Ziellinie. Jonathan wurde so am Ende Zweiter, Alistair Dritter. Nur der Südafrikaner Henri Schoeman konnte die Brüder überholen und sich den Sieg sichern.

Aber die Herzen der Zuschauer haben eindeutig die Brownlee-Brüder gewonnen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.