De Maizière ist nüchtern besser

Die Flüchtlinge in Deutschland seien oft undankbar, mäkelig beim Essen und gewaltbereit. Das zumindest behauptete der Innenminister. Er sollte es besser wissen.

Von

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/de-maiziere-fluechtlinge-zdf

Meiner Ansicht nach greift die obige Replik von Musharbash nicht (vollständig). De Maizière hat gerade nicht behauptet, dass alle Flüchtlinge sich schlecht benähmen, sondern seine Kritik ausdrücklich auf „einige“ beschränkt.

Desweiteren sehe ich eine Tendenz des Autors, die Probleme zu verharmlosen, auch bzgl. der den Flüchtlingen zugewiesenen Unterkunft. Natürlich kann auch ich verstehen, dass manche Flüchtlinge gerne woanders untergebracht werden wollen, zum Beispiel in der Nähe von Verwandten. Aber das ermächtigt sie nicht dazu, eigenmächtige Entscheidungen zu treffen.

Weiterlesen „De Maizière ist nüchtern besser“

De Maizière verbietet deutsche Dschihad-Gruppe

Im Kampf gegen Unterstützer der Terrormiliz IS hat der Innenminister eine deutsche Organisation verboten. In vier Bundesländern laufen Razzien gegen „Tauhid Germany“.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-03/thomas-de-maiziere-tauhid-germany-verbot

Das Ministerium begründete dieses Verbot damit, dass die Vereinigung über das Internet, aber auch durch Informationsstände Muslime „zum Kampf gegen die verfassungsmäßige Ordnung“ aufrufe und den gewaltsamen Dschihad von Gruppen wie dem „Islamischen Staat“ (IS) in Syrien und im Irak glorifiziere.