HEIMATSUCHER e.V. – Schoah-Überlebende heute

HEIMATSUCHER ist ein junges Zeitzeugenprojekt, das sich der Aufgabe stellt, die Geschichte der Schoah für die Zeitzeugen weiterzutragen. In Ausstellungen, Schulen, mit Klassen ab der 4. Jahrgangsstufe und in Workshops tragen wir die berührenden Überlebensgeschichten weiter, berühren selbst und stoßen zum Handeln gegen Antisemitismus und Rassismus an.

Ein tolles Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, „Überlebensgeschichten jüdischer Schoah-Überlebender zu dokumentieren und weiterzugeben“. Der Verein hat insbesondere ein Konzept entwickelt, um Schulklassen die Geschichte der Shoah kindgerecht zu vermitteln. Die Schüler werden dazu ermutigt, Briefe an die Holocaust-Überlebenden zu schreiben.

Auf der Homepage können einige Briefe der Kinder gelesen werden. Wir „Erwachsene“ können uns wahrhaftig eine dicke Scheibe von diesen Kindern abschneiden. Die Kinder zeigen, dass es nicht viele Worte bedarf, um das zu sagen, was wirklich entscheidend ist.