Bemerkenswert

Vietnamesisches Neujahrsfest: Üppig gespeist und farbenfroh getanzt

Die Vietnamesen in Speyer haben jüngst im Haus Trinitas das traditionelle Neujahrsfest („tết“) gefeiert. Das Jahr 2020 steht seit dem 25. Januar für sie unter dem Zeichen der Ratte.

Es wird traditionell getanzt…

Der Ratte wird in der asiatischen Kultur vor allem Einfallsreichtum und eine scharfe Beobachtungsgabe nachgesagt. Sie kann aber auch eifersüchtig und autoritär sein, um einige zugeschriebenen schlechten Eigenschaften zu nennen.

Tết hat seinen Ursprung in der chinesischen Kultur und gilt in Vietnam als wichtigstes Fest. Die Vorbereitungen sind daher entsprechend intensiv und fangen bereits Monate vor dem Fest an. Neben üppigen Mahlzeiten (das Essen ist sehr wichtig in der vietnamesischen Kultur) begrüßen die Vietnamesen das neue Jahr oft mit traditionellem Tanz („múa“), kleinen Geldgeschenken für die Kinder und Karaoke, dem asiatischen „Volkssport“.